Melanie Schumacher

 ZwischenRaum - Raum für Selbstwerdung 

 

Psychologische Beratung

Raum für Ganzwerdung und Ihren persönlichen Individuationsprozess 

Authentisch zu sein bedeutet „ echt “zu sein. Zu seinen Stärken und Schwächen zu stehen.

Im Einklang mit sich selbst zu handeln. Autark sein bedeutet unabhängig zu sein. Das setzt Ehrlichkeit mit sich selbst voraus – ein Thema, welches meine psychologische Beratung thematisiert. Sonst,

ohne einen abgeschlossenen Individuationsprozess, bleiben wir eine Inszenierung in einem Theaterstück des eigenen Lebens. Ein authentischer Mensch ist frei von dem was andere oder er selbst von sich denken oder gedacht haben und erwarten. Nur dann ist es möglich ein Leben im

Einklang mit sich selbst zu führen, in Ganzheit zu leben. Körper, Geist und Seele sind miteinander verbunden. Die Chakren sind miteinander verbunden. Unsere Sinne funktionieren miteinander. Alles

ist miteinander verbunden. Wir, Menschen und unsere Umwelt ebenfalls. Nur leben wir nicht immer wie angestrebt, das was wir vielleicht wirklich wollen. Denn ohne Individuationsprozess ist uns dies oft gar nicht präsent.



SICH – SELBST – BEWUSST – SEIN


Meine psychologische Beratung beinhaltet gemeinsame Gespräche in Anlehnung an den Individuationsprozess nach C.G.Jung. Ich werde Sie in Ihrem Prozess des Ganzwerdens begleiten. Sie unterstützen zu dem unvergleichbaren Einzelwesen zu werden, dass sie sind. Um irgendwann zu Ihrem eigenen Selbst zu werden. Durch den Individuationsprozess werden Sie sich entfalten und vervollständigen und Ihre eigenen Normen und Werte finden. Wir werden mit Ihren Träumen, Phantasien, Bildern, künstlerischen Gestaltungen, Ihrer Körperwahrnehmung, Märchen und

Symbolen versuchen, Sie zu Ihrem Unbewussten zu begleiten. Um die verborgen wirkenden Kräfte Ihrer momentanen Problematik zu erkennen und zu bearbeiten und so den Individuationsprozess zu beginnen. Wir werden Ihre eigene Wahrnehmung schärfen, damit Sie das im Schatten Wirkende ansprechen können, damit es nicht mehr unbewusst in Ihnen wirken kann. Das Ziel ist die Bewusstwerdung von sich selbst und somit die Annäherung an das eigene Selbst, also sich Ihrem „wahren“ Wesenskern zu nähern. Das gibt Ihrem Leben neuen, tieferen Sinn. Ihre Prozesse werden unterstützt und gefördert durch Ihren persönlichen kreativen Ausdruck oder Zugang, wie Malen oder Modellieren, Schreiben, Märchenarbeit, Tanz, Klang, Farbe, Aufstellungsarbeit usw. Die Besuche bei mir ersetzen keine Therapie. Sie dienen dazu den eigenen Individuationsprozess zu durchlaufen.

Ich gebe keine Heilungsversprechen.





Analytische Psychologie und der Individuationsprozess nach C.G.Jung 

„Werde wer du bist!“

Wer ist C.G.Jung? Wie war seine Betrachtungsweise?

Nach dem Konzept der Ganzwerdung, der Individuation, der analytischen Psychologie nach C. G.Jung, war er der Ansicht, dass der Mensch erst zu sich selbst findet, wenn er eine bewusste Entwicklung durchlaufen hat - Seinen Individuationsprozess. Dieses Entwicklungskonzept, das der Mensch durchlebt, wenn er sich seinen Schatten, seinen verdrängten Anteilen, seinen Gefühlen stellt, sich selbst stellt, führt erst nach Ablegen von Rollen und Maske zur wahren Identität des Menschen. Erst wenn der Mensch bereit ist, sich nicht mehr zu verstecken, wird er langsam sichtbar werden. Der Weg zu sich, der Individuationsprozess selbst kann beginnen. Der Schatten ist der Gegenpol zur Persona. Zum Schatten gehören Persönlichkeitsbereiche und Verhaltensweisen, die nicht dem eigenen Ich- Ideal und den Werten des sozialen Umfelds entsprechen. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Schatten stellt einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Ganzwerdung der Persönlichkeit dar. Im Selbst werden alle gegenläufigen Teile der Persönlichkeit zusammengefasst und geeinigt. Der Individuationsprozess hat das Selbst als Ausgang und das Ziel. C.G. Jung hatte auch große Bedeutung für die Entwicklung der Transpersonalen Psychologie, die sich speziell den spirituellen Erfahrungen des Menschen widmet. Er kam zu der Überzeugung, dass das Leben einen spirituellen Sinn haben muss, welcher über den materiellen Bereich hinaus geht. Aufgrund seiner therapeutischen Erfahrungen nahm C.G.Jung eine spirituelle Dimension im Menschen wahr. Das führte ihn zu seiner Überzeugung, dass spirituelle Erfahrungen für unser seelisches Wohlbefinden wesentlich sein müssten. Der Individuationsprozess, sei ein Weg zu sich selbst, ein Ganzwerdungs- Prozess und auch ein Weg zum Göttlichen im Menschen, zu Gott. Beim Einstieg des Patienten in seine eigenen seelischen Tiefen sah sich Jung, als Begleiter, der allenfalls mehr Erfahrung hat und dadurch zum Gelingen des jeweils einzigartigen und individuellen Weges der betreffenden Persönlichkeit zur Ganzwerdung beitragen kann, indem er völlig frei von jeglicher Bewertung agiert.